Pouletbrust im Tempurateig mariniert mit Ingwer und Limette

ZUTATEN: für 4 Personen

4 Brüstli vom Schweizer Poulet
1 Stück Ingwer, ca. 2 cm gross
1 Bio-Limette
120 ml Wasser
1 Ei
Salz
100 g Mehl
100 g Reisstärke
600 g Chicorée
1 Zwiebel
3 Stiele Pfefferminze
50 g Erdnüsse, geröstet und gesalzen
2 EL Olivenöl
6 dl Erdnussöl
Mehl zum Bemehlen

ZUBEREITUNG

1. Pouletbrust in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Ingwer schälen und fein dazureiben. Limette heiss abwaschen und die Schale ebenfalls fein dazureiben. Alles gut mischen und Pouletstücke darin 2 Stunden abgedeckt kühl stellen.

2. Für den Teig kaltes Wasser mit Ei und etwas Salz verrühren. Mehl für den Teig und Reisstärke mischen und mit einem Schneebesen unterrühren. 30 Minuten kühl stellen.

3. Chicorée waschen und längs vierteln. Zwiebel schälen und fein würfeln. Pfefferminze von den Stielen zupfen und grob schneiden. Erdnüsse grob hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Chicorée zugeben und unter Wenden 5–6 Minuten dünsten. Leicht salzen, vom Herd nehmen und mit einem Deckel bedeckt ziehen lassen.

4. Erdnussöl in einem hohen Topf oder in der Fritteuse auf 170 °C erhitzen. Mehl zum Bemehlen auf einen flachen Teller geben. Pouletstücke darin wenden, portionsweise mit einer Gabel in den Tempurateig tauchen, etwas abtropfen lassen und in das heisse Öl gleiten lassen.

5. Jede Portion ca. 5–6 Minuten goldgelb backen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Auf vorgewärmte Teller geben und mit Limettensaft beträufeln. Erdnüsse und Pfefferminze unter den Chicorée mischen und zur Pouletbrust servieren.


Pouletbrust im Tempurateig mariniert mit Ingwer und Limette
 
 
 
 
 

Schweizer Fleisch-Fachverband SFF · Sihlquai 255 · Postfach · 8031 Zürich · Tel. +41 (0)44 250 70 60 · Fax +41 (0)44 250 70 61 · info(at)sff.ch

Swiss Meat People